„Pädagogische Arbeit“

Die kleinen überschaubaren Gruppen mit jeweils 8 Kindern bilden eine gute Grundlage für die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder. Hier erfahren sie Nähe und Geborgenheit, Verlässlichkeit und Orientierung.
Die Kinder fühlen sich angenommen, erfahren Freiraum für die eigene Entfaltung und entwickeln soziale Kompetenzen. Sie spielen, lachen, raufen, experimentieren und „lernen“ dabei vieles.

Zu Beginn der Förderzeit entwickeln wir in unserem interdisziplinären Team für jedes Kind einen individuellen Förderplan, der die Grundlage für die Arbeit der Pädagoginnen und Therapeutinnen bildet.

Da sich Sprache immer in Verbindung mit Bewegung, Wahrnehmung, Denken und Handeln entwickelt, liegt ein Schwerpunkt bei uns auf Bewegungsangeboten, wie Rhythmik, Trampolin, Psychomotorik und Bewegungsangeboten in der Natur.

Sprachfördernde Elemente sind grundlegende Bestandteile der pädagogischen Arbeit,  individuelle Förderziele aus der Therapie fließen mit ein.
Die sprachpädagogische Arbeit wird ergänzt durch sprach- und ergotherapeutische Einzeltherapien.